Battlefield 4

battlefield 4 einzelspieler
Als direkter Nachfolger des Erfolgstitels Battlefield 3 übernimmt Battlefield 4 die Spielmechanik beinahe zu 100 % und gehört damit nicht unbedingt zu den innovativsten Vertretern der Spieleserie. Einzig im Hinblick auf Steuerung und Bewegungskonzept setzte das Spiel im Genre-Vergleich neue Maßstäbe, konnte trotz insgesamt wohlwollender Kritik allerdings nicht gänzlich an den Erfolg des dritten Teiles anknüpfen.
Im kriegerischen Mittelpunkt stehen dieses Mal die USA, Russland und China. Mit einer Vielzahl von Erweiterungen sind insgesamt 30 Karten spielbar, was Battlefield 4 bis dato zum umfangreichsten Titel der Serie machte.

Neben verschiedensten Multiplayer-Modi steht wie bei allen moderneren Battlefield-Teilen eine ausführliche Solo-Kampagne zur Verfügung, wenngleich der Einzelspieler im Vergleich zum Vorgänger über eine kürzere Spielzeit verfügt.

Als erstes Battlefield-Spiel erschien Battlefield 4 2013 für die Playstation 4 sowie für die Xbox One und führte die Spielereihe damit auf den Next-Gen-Konsolen ein. Auf der neuen Frostbite-3-Engine basierend, gehörte das Spiel Zeit des Erscheinens zu den grafisch ansprechendsten Vertretern des gesamten Genres und setzte technische Maßstäbe.